Angekommen in der Fremde – Teréz Fóthy und Flatter Zenda

Teréz Fóthy und Flatter Zenda

Bild: Flatter Tenda, Forgotten generation

Ausstellung aus der Ausstellungsreihe vom Kunstpfad Ammerland  im Obergeschoss des Palais Rastede

Die Ausstellungsreihe wird in allen Gemeinden des Ammerlandes mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Die Künstler aus allen Weltengegenden vermitteln ihre Eindrücke, Erlebnisse, Hoffnungen oder Enttäuschungen mit unterschiedlichen Techniken und bereichern das Kulturleben unserer Region. Wir dürfen gespannt sein auf vielfältige Gestaltungsformen, die aus kulturellen Bezügen und geografischen Zuordnungen, verbunden mit persönlichen Erlebnissen, eine besondere Sicht auf das Leben vermitteln.

Im Palais Rastede sind Teréz Fóthy und Flatter Zenda zu Gast. Die in Buenos Aires aufgewachsene Teréz Fóthy arbeitet in unterschiedlichen Techniken wie Fotografie, Collage und Malerei. Szenen des alltäglichen Lebens in Simbabwe und maritime Landschaften  sind Themen von Flatter Zenda.

Zu den Feiertagen gelten folgende geänderte Öffnungszeiten: Christi Himmelfahrt geschlossen,
Pfingstsonntag und Pfingstmontag 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Gefördert durch: